So winzig, so zerbrechlich, so schützenswert sind die kleinen Babyfüße, die langsam auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet werden sollen, das Gewicht eines ausgewachsenen Menschen ein Leben lang zu tragen.

Ein Geschenk der Natur | Gesunde Füße

Eine ganz normale, naturgegebene Entwicklung, möchte man meinen, richtig? Ja, in den meisten Fällen legt Mutter Natur den Grundstein für gesunde, starke Füße. Lassen wir den Füßen ausreichend Raum für ein gesundes Wachstum, werden wir später höchstwahrscheinlich seltener mit Rückenbeschwerden oder ähnlichen Wehwehchen zu tun haben. Wir werden uns den Weg zum Orthopäden sparen können, der oftmals vergeblich versuchen wird, die körperliche Fehlhaltung durch Behelfsmittel wie Einlagen und/oder ein spezielles Schuhwerk auszugleichen.

Warum lassen wir unseren Füßen denn dann nicht einfach die Chance, sich frei zu entwickeln, am besten nackig, also barfuß? Ja, prinzipiell eine gute Idee, ABER: Mutter Natur sieht kein festes Schuhwerk vor, sorgt jedoch zugleich durch Wind und Wetter dafür, dass ein äußerer Schutz für den Fuß notwendig ist … zumindest in unseren Breitengraden. Was, wenn nicht ein Schuh, schützt vor Kälte, spitzen Steinen und Wespenstichen? Eine Zwickmühle also.

Was tun nun besorgte Eltern, um ihre Schützlinge von Anfang an vor äußeren Unwegsamkeiten zu schützen, zugleich aber dem Fuß die Chance zu geben, sich möglichst naturnah entwickeln zu können? Genau, sie machen sich auf die Suche nach ersten Lauflernsöcken bzw. -schuhen. Fündig werden sie bei Anti-Rutsch-Socken für den kalten Steinboden im Haus und Krabbelschuhen für die trockenen Tage im Freien, die für erste Barfußabenteuer einfach noch zu kalt sind. Läuft das Baby/Kleinkind mindestens drei Wochen annähern trittsicher – so eine gängige Empfehlung – darf das Baby/Kind auf festes Schuhwerk umsteigen.

Also werden schnell noch ein paar niedliche Lauf(lern)schuhe gekauft. Dabei achten wir natürlich auf Schuhe, die als besonders fußfreundlich beschrieben werden. Endlich ist der Moment gekommen, an dem unser Schützling in sein erstes Paar „richtige“ Schuhe schlüpfen darf. Voller Vorfreude machen wir uns ans Werk. Dann die große Ernüchterung; zumindest erging es mir bei meinem ersten Sohn so. Irgendwie lässt sich der kleine Fuß auf Teufel komm raus nicht in den Schuh bringen. Klar, hier spielt die Angst mit, man könnte dem winzigen Fuß wehtun oder der kleine Laufanfänger könnte bei den ersten Schritten umknacksen und vorbei wäre es mit der Freude am Laufen. Ist das Werk schließlich vollbracht, folgen mit Glück die ersten holprigen Schritten auf fester Sohle. Dein Baby läuft … doch der direkte Kontakt zu Mutter Erde und damit das, was dem Kind bisher Halt gab, ist verloren.

Und so wird aus einem vermeintlich einfachen Thema wie dem ersten Schuhkauf eine große Sache, der mit allerhand Unsicherheiten und Ängsten verbunden ist.

Die Lösung | Barfußschuhe für Laufanfänger

Eine wunderbare Lösung bieten hier Barfuß-Lauflernschuhe, die das kleine Kind den Kontakt zum Boden, zur Mutter Erde, nicht verlieren lassen. Verliert das Kind dann doch einmal das Gleichgewicht – was zu Hauf passieren wird – oder es stolpert über eine Wurzel, dann fühlt sich dies kaum anders an, als wäre es barfuß gestürzt. Keine feste Sohle hindert die Füße daran, wieder in den Stand zurückzufinden.

Wildling Shoes | Lauflern-Barfußschuhe Größe 18-22

Wildling Shoes hat mit den Cubs baby- und kindgerechte Barfußschuhe entwickelt, die ich auch dreierlei Gründen uneingeschränkt weiterempfehlen möchte:

  • Die Sohle ist ganz dünn und geschmeidig, schützt aber trotzdem ganz hervorragend vor Steinchen, Wespen und Brennesseln
  • Die Passform ist der natürlichen Form des Fußes nachempfunden, sodass ein Hineinschlüpfen ohne Zwang vonstatten geht
  • Die Schuhe werden unter nachhaltigen Bedingungen produziert (aus herrlichen Materialien und unter fairen Prämissen)

Die erste Produktionsrunde von Wildling´s Barfuß-Lauflernschuhen waren innerhalb kürzester Zeit vergriffen. Ab Mitte August wird es Nachschub geben. Seid schnell, wenn ihr nicht leer ausgehen wollten!

15 Euro Gutschein bei Mama Ocllo 4 You

Wer uns über unsere Social Media folgt weiß, dass wir schon lange mit Wildling Shoes zusammenarbeiten. Dabei haben wir nicht nur die Barfußschuhe, sondern auch das Team dahinter kennen- und schätzen gelernt.

Seit dem Launch unseres Prämiensystems Mama Ocllo 4 You ist Wildling Shoes mit an Bord. Was das bedeutet? Ganz einfach, ab einem Bestellwert von 75 Euro in unserem Shop, schenken wir euch als registrierter Kunde einen Gutschein im Wert von 15 Euro, den ihr im Onlineshop von wildling.shoes einlösen könnt.

Barfuß-Lauflernschuhe von Wildling Shoes (4)
Barfuß-Lauflernschuhe von Wildling Shoes (5)
Barfuß-Lauflernschuhe von Wildling Shoes (6)
Barfuß-Lauflernschuhe von Wildling Shoes
Barfuß-Lauflernschuhe von Wildling Shoes (2)
Barfuß-Lauflernschuhe von Wildling Shoes (3)

Photos by Mag. Tina Vega-Wilson (Titantina´s Ideen)

Hinweis! Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der in freundschaftlicher, unentgeltlicher Zusammenarbeit mit Wildling Shoes entstanden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.