Ein Bananenkuchen ohne Zucker, ohne Eier, ohne Butter und ohne glutenhaltiges Weizenmehl: der perfekte Kuchen für den 1. Geburtstag unseres Lisandro; und so nebenbei gesagt, dieser Kuchen, der ruckzuck gebacken ist, schmeckt nicht nur zum Geburtstag.

Leckeres Kuchenrezept für den 1. Geburtstag

Ich backe gerne mit Zutaten, die ich bereits zuhause habe, denn so spare ich Zeit und brauche zugleich Vorräte auf. Für diesen Bananenkuchen benötigt ihr nicht viel, weder an Zutaten noch an Zeit (ca. 10 Minuten Vorbereitung, 35 Minuten Backzeit).

Die Zutaten

Für den Teig

6 sehr reife Bananen (ca. 800 g)
300 g ungezuckertes Apfelmus (gerne auch selbstgemacht)
200 ml Hafermilch
1 Prise gemahlene Vanilleschote
2 EL Kokosöl (z.B. von SoloCoco)
300 g Dinkelmehl
100 g Kokosmehl (z,B. von SoloCoco)
4 TL Backpulver
2 TL Zimt
1 Prise Salz (jodiert)

Für den Kakao-Teig

2 EL Kakao (z.B. von SoloCoco)
2 TL Hafermilch

Für das Topping (optional)

400 g Frischkäse
4 EL Apfel-Bananen-Mus
1 Hand voll Heidelbeeren
Kakao Nibs (z.B. von SoloCoco)

Die Zubereitung

Heizt den Backofen auf 175 Grad (Ober- und Unterhitze) vor. Fettet eine Springform (ca. 26-28 cm Durchmesser) mit Kokosöl ein und bestäubt sie ein wenig mit Mehl.

Püriert die Bananen mit einem Stabmixer. Verrührt nun das Bananen- mit dem Apfelmus. Gebt Hafermilch, Kokosöl und Vanille hinzu und rührt solange, bis eine homogene Masse entstanden ist.

Vermischt nun Dinkel- und Kokosmehl, Backpulver, Zimt und Salz und gebt die Mischung nach und nach zur Bananencreme. Halbiert den Teig und rührt unter eine der beiden Hälften Kakao und Hafermilch.

Ein schönes Muster erzeugt ihr, wenn ihr abwechselnd hellen und dunklen Teig in die Mitte der Form gebt. Beginnt mit einigen Löffeln hellem Teig. Darauf kommt etwas dunkler Teig usw. Durch die Hitze im Ofen verläuft sich der Teig nach außen hin zum Formrand und es entsteht ein marmorähnlicher Geburtstagskuchen.

Nun kommt die Form für 35 Minuten in den Ofen. Lasst den fertigen Kuchen gut auskühlen, bevor ihr ihn serviert.

Und wer den Kuchen etwas saftiger will, rührt für das Topping den Frischkäse mit dem Fruchtmus an. Gebt die leckere Creme auf den Kuchen und verziert sie nach Belieben mit Blaubeeren und Kakao Nibs. Last but not least, darf die Geburtstagskerze natürlich nicht fehlen.

Happy Birthday und lasst es euch schmecken!

Rezept inspiriert von Backen macht glücklich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.