Silvester und Raclette gehören einfach zusammen. Aber wie sieht Raclette für Kinder aus? Hier zwei leckere Rezeptideen.

Raclette für Kinder: so schmeckt es der ganzen Familie

Raclette ist wohl deshalb der Klassiker auf jeder Silvester-Party, weil für jeden Geschmack etwas Passendes dabei ist. Und das Beste daran: Raclette eignet sich für Groß und Klein gleichermaßen.

Hebamme Nicola Herrmann weiß nicht nur, wie Neugeborene am Silvesterabend satt werden. Als Expertin auf dem Gebiet „Gesunde Familienküche“ kennt sie die leckersten Rezepte für jeden Anlass. Und so verrät sie uns ihre zwei liebsten Rezepte zum Thema Raclette für Kinder.

Et voilà: Pizza Raclette als Hauptgang, Pancake Raclette als Nachspeise.

Raclette für Kinder: die Hauptspeise „Mini-Pizza“

Raclette für Kinder_Silvester mit Kind_nichtnurmama (1)

Wussest du, wie einfach es ist, mit dem Raclette-Grill Pizza zu backen. Raclette Pizza schmeckt nicht nur lecker, die Zubereitung macht auch eine Menge Spaß. Denn welches Kleinkind belegt und backt nicht gerne seine eigene Pizza?

Zutaten für Raclette-Pizzen

Für den Teig:

1/2                 Würfel Hefe
1/2 Tl             Salz
400g              Weizenvollkornmehl
3 EL               Olivenöl
200-250ml   lauwarmes Wasser

Für die Tomatensauce:

100g           Tomatenmark
2 El             Olivenöl
etwas Wasser
1 Tl             Kräutersalz
1 Tl             Oregano

Für den Belag:

alles was das Herz begehrt z.B. Paprika, Mais, Pilze, Spinat, Brokkoli, (veganer) Käse

Zeitkapsel_Silvester Spiel_Raclette für Kinder

Das wohl schönste Silvester Spiel: die Zeitkapsel (so gehts!)

Die Zubereitung

  • Hefe und Salz im lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl hinzugeben, erst verrühren, dann verkneten. Öl hinzugeben und nach 1-2-Minuten Feuchtigkeit prüfen. Eventuell noch Wasser oder Mehl hinzugeben. Der Teig sollte nicht mehr kleben.
  • Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  • Die Zutaten der Tomatensauce miteinander verrühren, so dass eine nicht zu flüssige Sauce entsteht.
  • Für den Belag das Gemüse waschen, putzen, klein schneiden und eventuell vorgaren.
  • Den Teig nochmal kräftig durchkneten und zu einem ca. 0,5 cm dicken Teig ausrollen.
  • Mit Hilfe eines Glases runde Kreise ausstechen. Der Durchmesser des Glases sollte kleiner als der Boden der Raclette-Pfännchen sein. Mit der Gabel jeden einzelnen Boden ein paar Mal. So vermeidest du Blasen.
  • Nochmals kurz gehen lassen.
  • Backofen auf 200°C Umluft vorheizen und die Pizzaböden ca. 5 Minuten vorbacken.
  • Pizzaböden mit Tomatensauce bestreichen und nach Geschmack belegen. Im Raclette weitere 10 Minuten backen.
  • Wenn die Böden nicht am gleichen Tag gebraucht werden, halten sie sich in einer Plastiktüte 3 Tage oder du frierst sie ein.

Raclette für Kinder: die Nachspeise „Pancakes“

Raclette für Kinder_Silvester mit Kind_nichtnurmama (2)

Nach eher salzig, pikanten oder auch käselastigen Mini-Pizzen hat dein Schützlich doch sicherlich noch Lust auf eine süße Nachspeise. Wie wäre es mit leckeren Pancakes?

Zutaten für die Pancakes

400 g          Weizenmehl 1050 oder Vollkorn
400 ml         Sojamilch
100-150ml   kohlensäurehaltiges Mineralwasser
1 Msp Vanille
1 Prise        Zimtpulver
2 EL            Apfelmus
1 EL            Apfelessig
1 Tüte/n      Weinsteinbackpulver
Rapsöl für das Raclettepfännchen
Obst zum Belegen, z.B. Beeren, Banane

Die Zubereitung

  • Alle Zutaten miteinander vermischen. Den Teig 10 Minuten ausquellen lassen, eventuell noch etwas Wasser oder Mehl hinzufügen.
  • Etwas Öl ins Pfännchen geben und etwas Teig einfüllen.
  • Mit dem Obst belegen und goldbraun backen.

Buen provecho! Guten Appetit und einen gesunden Rutsch ins neue Jahr, wünschen euch Martina und Nicola!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.