Kleines 1×1 zum Thema Baby Schlafsack im Sommer und Winter … für werdende und junge Eltern.

Kann nicht über den Kopf gezogen werden (vs. Decke)

Kein Abdecken / Frieren

Begrenzung schenkt Geborgenheit

Chill n Feel - Baby Schlafsack Sommer_Winter

Ideal für ärmellose Winterschlafsäcke: innen angerauterStrampler aus Pima Baumwolle

Babyexperten raten von Decke und Kissen im Babybett ab. Eine Decke wird im (Halb-)Schlaf schnell über den Kopf gezogen, es droht die Gefahr einer Überhitzung und das Risiko eines plötzlichen Kindstods steigt. Den Ernstfall beiseite: eine Decke bleibt selten dort, wo sie hingehört. Einmal weggeschaut und die Decke ist weggestrampelt.

Mit etwa einem halben Jahr beginnen sich die meisten Babys zu drehen. Noch können sie den Kopf nicht allzu lange heben. Das ist nämlich sehr anstrengend. Dreht sich dein Baby nachts auf den Bauch, landet der Kopf im Kissen und die Sauerstoffzufuhr wird unterbunden.

Ein guter Schlafsack ist ein Must-Have für jede Baby Grundausstattung.

Ein atmungsaktiver, temperaturausgleichender Baby Schlafsack sorgt in Verbindung mit der richtigen Schlafkleidung Sommer wie Winter dafür, dass dein Baby wohlig warm einpackt ist, dass es sicher schläft und trotz alledem ausreichend Bewegungsfreiheit hat.

In 5 Schritten zum optimalen Baby Schlafsack

Es gibt sie in allen Farben und Formen, aus ganz unterschiedlichen Materialien und an jede Jahreszeit angepasst. Die Auswahl ist enorm groß und unübersichtlich. Theoretisch solltest du mit jedem Wachstumsschub einen neuen Schlafsack kaufen, immer der Jahreszeit und den Bedürfnissen deines Babys angepasst. Das ist wenig nachhaltig und kostet richtig Geld.

Wir haben genau 3 Schlafsäcke, die mein Erstgeborener bis zum Alter von 3 Jahren trug, bevor sie bei seinem kleinen Bruder zum Einsatz kamen. Unser Schlafzimmer ist kühl. Im Winter zeigt das Thermometer nachts 17 Grad an. Es kommt unsere Winter Babyschlafsack zum Einsatz. Im Sommer ist der Raum wohltemperiert. Da gibt es nichts Besseres als einen leichten Sommer Schlafsack.

Einmal im Jahr sind wir im Hochsommer in Peru. An manchen Nächte ist es so heiß, dass wir um einen Ventilator nicht herumkommen. In Peru brauchen wir keinen Schlafsack. Es reicht ein Kurzarmbody und ein dünnes Baumwolltuch, das einen Hauch von Geborgenheit schenkt, mehr nicht.

Wir haben sie also alle mehrmals durchlebt: kalte, wohlig warm und heiße Nächte; mit 3 Schlafsäcken. Auf meinen Erfahrungen basierend, führe ich dich nun durch den Dschungel Baby Schlafsack. Denn manches kann so einfach sein, würde es der Markt nicht so kompliziert machen

Das beste Babyschlafsack-Material

Es gibt Babyschlafsäcke aus Synthetikfasern. Den Grund dafür verstehe ich nicht. Denn dabei handelt es sich nicht um clevere Materialien, die besonders atmungsaktiv sind, wie wir sie von guter Sportkleidung kennen. In synthetischen Stoffen schwitzen Babys sehr schnell und das Risiko einer Kontaktallergie steigt.

Viel besser geeignet sind Baby Schlafsäcke aus Bio-Baumwolle, Bambus- und Hanffasern. Baumwolle ist der Klassiker, der sich seit jeher bewährt hat. Immer häufiger werden Bambus- und Hanf untergemischt, was die Haptik des Stoffes ein wenig verändern kann. Herrlich atmungsaktiv sind alle drei Naturmaterialien, solange bei der Wahl auf eine ökologische Herkunft geachtet wird; denn eingesetzte Chemikalien führt zum Faserverschluss, was die Stoffe undurchlässiger werden lässt.

Baumwollschlafsäcke sind zudem pflegeleicht, können bei höheren Temperaturen in die Waschmaschine und im Anschluss in den Trockner.

Meine Empfehlung: Wähle einen Baby Schlafsack aus Bio-Baumwolle!

Baby Schlafsack im Sommer / Baby Schlafsack im Winter

Wie das Baby nachts richtig anziehen? Reicht ein Kurzarmbody? Auf diese Fragen gibt es keine allgemein gültigen Antworten. Denn jedes Baby nimmt Wärme bzw. Kälte anders auf. Während dein Baby nachts ständig schweißgebadet aufwacht, schlummert das Kind deiner besten Freundin zufrieden bei 28 Grad im Dachgeschoss.

Chill n Feel - Baby nachts anziehen_Schlafsack

Die richtige Nachtwäsche für jede Temperatur:So ziehst du dein Baby genau richtig an (Guide)

Zugegebenermaßen, es braucht ein wenig Zeit und Beobachtungsgabe, um die Bedürfnisse des eigenen Babys kennenzulernen. Doch mit 1-2 Winterschlafsäcken und 1 Sommerschlafsack kannst grundsätzlich nichts falsch machen.

Denn auch im Hochsommer gibt es ab und an kühlere Nächte und dafür solltest du auf jeden Fall gerüstet sein.

Baby Schlafsack für den Winter

Mit etwa 3-4 Monaten löste bei uns ein klassischer Baby Schlafsack den Neugeborenen Pucksack ab. Unser Schlafsack ist aus Bio-Baumwolle, ärmellos und gefüttert.

Diese Winter Babyschlafsäcke gibt es:

  • Winterschlafsack mit langen Ärmeln
  • Baby Schlafsack mit abnehmbaren Ärmeln
  • Ärmelloser, gefütterter Baby Schlafsack

Baby Schlafsäcke mit langen, nicht abnehmbaren Ärmeln, kann ich nicht empfehlen, da diese zu wenig Flexibilität bieten, was Temperaturschwankungen im Schlafambiente angeht.

Der große Vorteil von einem Baby Schlafsack ohne Ärmel ist es, dass du wunderbar nach dem Zwiebelprinzip arbeiten kannst. In kalten Nächten ziehst du deinem Baby einen Langarmbody, einen innen angerauten Strampler, Söckchen und Schlafsack an. Im Herbst und Frühjahr reichen Kurzarmbody und dünner, langärmeliger Strampler als Schlafkleidung unter dem Babyschlafsack.

Nur für die Sommermonate solltest du zu einem ungefütterten Schlafsack greifen, denn da kann es richtig heiß werden

Chill n Feel - Babyschlaf an heißen Nächten_Baby Schlafsack Sommer

Kühl-Tipps für heiße Sommernächte:So schläft dein Baby auch bei 30 Grad 

Baby Schlafsack im Sommer

In den Sommermonaten trägt mein mittlerweile fast 3-jähriger Sohn einen langärmeligen, leichten Sommerschlafsack. Langärmelig deshalb, weil dann immer kuschelig eingepackt ist und keine zusätzliche Decke braucht.

Diese Babyschlafanzüge für den Sommer gibt es:

  • Dünne Baumwoll-Schlafanzüge mit Ärmel
  • Dünne, ärmellose Sommer Baby-Schlafsäcke
  • Leichter Baby Schlafsack mit Knoten (praktisch für die Kleinsten, solange sie noch nicht laufen)

Unter unseren Baby Schlafsack trägt unser Sohn einen leichten Kurzarmbody aus Pima Baumwolle.

Chill n Feel - Heiße Sommernächte_Body_Baby Schlafsack Sommer

Luftig leichte, hautverträglicheBio Bodys aus Pima Baumwolle (Chill n Feel)

Ganzjahresschlafsäcke für jede Temperatur

Wer optimal für das ganze Jahr gerüstet sein will, entscheidet sich für einen Ganzjahresschlafsack.

Dabei handelt es sich meist um eine zweiteiligen Schlafsack, bestehend aus einem Innen- und einem Außenschlafsack. Der Innenschlaf verfügt über Ärmel, wie ein klassischer Sommerschlafsack. Der Außenschlafsack ist ärmellos.

Welcher Schlafsack für welches Alter?

Wichtiger als das Alter deines Babys ist die Körperlänge. Die Empfehlungen zur richtigen Schlafsack-Größe sehen wie folgt aus:

Körperlänge des Babys – Länge des Kopfes + 10 bis 15cm = Konfektionsgröße des Schlafsackes

Babyschlafsack_Baby Schlafsack Sommer_Schlafsackgröße

Für ein Baby, das aktuell 92 cm misst, würde dies einer Größe von 104. Dabei solltest du aber unbedingt auf den Schnitt des gewählten Modells achten.

Wichtig ist vor allem, dass der Hals- und Armausschnitt nicht zu groß ist. Ist dies nämlich der Fall, trägt der Baby Schlafsack ein ähnliches Risiko wie eine Decke. Dein Baby kann ganz einfach in das innere des Decken-Ersatzes rutschen und dort überhitzen.

Zwei Tipps für Minimalisten, die möglich lange mit einem Schlafanzug auskommen wollen:

  1. Es gibt clevere Schlafanzüge, die durch doppelte Druckknopfleisten an den Schulterpartien mitwachsen
  2. DIY Variante: mit ein paar Nähten kannst du Hals- und Armausschnitt vorübergehend selbst ein wenig verengen. Aber Vorsicht! Zwischen Nacken- und Halsausschnitt sollte mindestens einer deiner Finger Platz haben. Ist der Schlafsack zu lange, kannst du unten einen Knoten machen oder ein Bändchen darum binden. Zwingend notwendig ist dies aber nicht.

Was verraten TOG-Werte über den Wärmegrad eines Schlafanzugs?

Über Bilder und Produktbeschreibungen ist es dennoch manchmal schwer, sich vorstellen zu können, wie warm das Schlafgewand tatsächlich ist; vor allem dann, wenn man es nicht selbst in den Händen hält.

Aufschluss über den Wärmegrad geben die häufig aufgeführten TOG Werte. Tog ist eine Maßeinheit, die Auskunft über den Wärmewiderstand von Textilien gibt. Im Fall eines Schlafsacks sagt er aus, wie warm dieser dein Baby hält. Je höher der Wert, desto wärmer ist dein Baby eingepackt. Ein Baby Schlafsack für den Sommer weißt beispielsweise einen TOG-Wert von 1 auf.

Für jede Außentemperatur der richtige TOG-Wert: ÜBERSICHT

Was anziehen unter dem Baby Schlafsack_TOG Übersicht

Was ist beim Verschluss des Babyschlafsacks zu beachten?

Es gibt seitliche, mittige, seitlich umlaufende Reißverschlüsse, über die sich ein Baby Schlafsack öffnen lässt. Manche Babyschlafsäcke werden über Druckknöpfe an den Schulterpartien geöffnet, andere verfügen über Klettverschlüsse.

Achte beim Verschluss auf folgende Kriterien:

  • Der Verschluss sollte ein unkompliziertes Wickeln (v.a. nachts) ermöglichen
  • Reißverschlüsse sollte leise zu öffnen und am oberen Ende mit einem Kinnschutz versehen sein
  • Druckknöpfe am Rücken werden schnell zum Schlafräuber

Am praktischsten sind Schlafsäcke mit Reißverschlüssen, die sich von unten öffnen lassen, denn damit gelingt es manchmal sogar, das Baby nachts zu wickeln, ohne dass es viel damit mitbekommt.

Chill n Feel - Die richtige Schlafkleidung unter den Babyschlafsack

Für einen entspannten Nachtschlaf ➽ Ganzjahres-Schlafanzüge für Babys

Wie lange braucht mein Baby einen Schlafsack?

Kinder und Erwachsene lieben Schlafsäcke! Warum also sollte es hier eine Altersbeschränkung geben? Kleinkinder, die bereits laufen, sind übrigens sehr geschickt im Umgang mit ihrem Deckenersatz.

Sie klettern problemlos aus Gitterbetten, kraxeln die Stufen zum Hochbett hinauf und ziehen sich den Schlafsack einfach aus, wenn sie nach mehr Bewegungsfreiheit suchen.

Empfohlen wird ein Baby Schlafsack für die ersten 12-18 Monate. Im Anschluss darf es auch eine Decke sein. Praktisch sind Decken aber meist erst ab 3 oder 4 Jahren, wenn die turbulenten Nächte während der großen Entwicklungsschübe vorbei sind und dein Kind weniger wild durch das Bett rollt. Denn in solchen Nächten bist du ohne Babyschlafanzug mehr mit Zudecken als mit Schlafen beschäftigt.

Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn du hier kaufst, unterstützt du aktiv meinen Blog nichtnurmama.de, denn ich erhalte dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.