Heute machen wir einen Abstecher nach Hamburg Bergedorf zu Hebamme Jasmin Kraftzig. Als ausgebildete Still- und Laktationsberaterin verrät uns die zweifache Mutter, wie sich die Milchmenge auf natürliche Weise reduzieren lässt.

Hebamme und Still- und Laktationsberaterin (IBCLC)

Die zweifache Mutter Jasmin Kraftzig aus Hamburg Bergedorf begleitet seit 19 Jahren werdende Eltern auf ihrem Weg durch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett.

Nachdem Jasmin mehrere Jahre in verschiedenen Kliniken als Hebamme tätig war, eröffnete sie im Jahr 2004 die Pforten zu ihrer eigenen Hebammenpraxis in Bergedorf. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen bietet sie neben der Schwangerschaftsvorsorge unter anderem Geburtsvorbereitungs-, Yoga-, Pilates-, sowie Rückbildungskurse an.

Neben dem klassischen Hebammenwissen hilft Jasmin als ausgebildete Still- und Laktationsberaterin (IBCLC) bei Stillschwierigkeiten, unterstützt das körperliche Wohlbefinden von Schwangeren durch Akupunktur-Anwendungen und Yogakurse.

Passend zu meinen letzten Blogbeitrag, der sich mit dem Thema Abstillen beschäftigt, möchte ich nun von Jasmin als Hebamme und Stillberaterin wissen, wie sich auf natürliche Weise die Milchmenge reduzieren lässt.

Eine junge Mutter ruft dich an, weil sie gerne auf natürliche Weise ihre Milchmenge reduzieren möchte, um ein langsames Abstillen einzuleiten. Was rätst du ihr, was kann sie tun?

Ganz in Ruhe .. Salbeitee trinken, die Brust nur noch bei Spannung leicht entleeren und kühlen. Nach ein paar Tagen wird die Milchbildung langsam reduziert und stellt sich schnell komplett ein.

Was hat dich eigentlich dazu bewegt, dich zur Hebamme ausbilden zu lassen?

Autark arbeiten zu können hat mich sehr gereizt und einen Beruf zu ergreifen, in dem ich andere Frauen stärken kann. Teilzuhaben an einem der spannendsten Lebensabschnitte der Frau ist einfach toll!

Was würdest du sagen, welche besonderen Fähigkeiten bringen Hebammen abseits vom medizinischen Wissen mit?

Wir sehen das Ganze, nicht nur einen Messwert der vielleicht nicht ganz der Norm entspricht sondern auch die Familie drum herum und können daher oft einfach mit Herz und Menschenverstand Ruhe in die Angelegenheit bringen.

Magst du uns von einem Erlebnis aus deiner Arbeit als Hebamme erzählen, das dich besonders bewegt hat?

Ich habe ein Paar in der Schwangerschaft begleitet und danach im Wochenbett, das Baby war leider im Bauch verstorben kurz nach dem ET. Es war eine sehr traurige Betreuung, aber ich durfte sie dann in der nächsten Schwangerschaft begleiten, die recht angstgeleitet war und später bei noch einem Kind, es war einfach toll dieses Paar mehrere Jahre beim Wachsen zu sehen, mich hat ihr Zusammenhalt und die Entspannung beim 3. Kind sehr berührt.

Was müsste passieren, damit sich wieder mehr Frauen für eine Hebammen-Ausbildung entscheiden?

Wertschätzung, Bezahlung und Arbeitsmodalitäten… momentan sitze ich an einer Fortbildung zum Qualitätsmanagment, welch zeitraubender Prozess der Bürokratie!

Hebamme Jasmin Kraftzig_Hamburg_Probleme beim Abstillen

Connect with: Hebamme Jasmin Kraftzig aus Hamburg

Email: kontakt[at]hebamme-kraftzig.de
Website: www.hebamme-kraftzig.de

Unterstütze den Weltrekord für Hebammen deinbrieffuerhebammen Hebammen-Interview

Ein Kommentar

  • Lenchen sagt:

    Meine tolle Freundin und Kollegin! Schön von dir zu lesen und mal wieder triffst du den Nagen auf den Kopf. Was du über uns Hebammen sagst, kann ich zu 100 Prozent unterschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.