Ein regnerischer Sonntag! Wie wärs mit Sandspielen zuhause? Zaubersand selbst herstellen mit Mehl und Öl, in nur 5 Minuten.

Indoor-Sandkasten statt Indoor-Spielplatz

Schon wieder einer dieser regnerischen Sonntage, an denen deine Kinder gelangweilt durch das Fenster blicken. Draußen wartet der schöne Sandkasten, der heute mehr einem Teich gleicht und allenfalls zum Wasser plantschen einlädt. Später gehen wir Pfützenspringen, versprochen, aber solange es so stark regnet, bleiben wir zuhause!

Klar, da wären noch das Schwimmbad oder der Indoor-Spielzeug. Aber auf Menschenmassen hast du an einem Sonntag so gar keine Lust. Also muss die passende Spiel- oder Bastelidee für Zuhause her.

Wie wärs, wenn du den Sandkasten einfach in die Wohnung holst? Mit DIY Zaubersand wirst du auf Begeisterung stoßen und deine Kids garantiert einen Vormittag lang beschäftigen.

Zaubersand selbst herstellen_Mondsand_Kinetic Sand_nichtnurmama.de

Nur was ist eigentlich Zaubersand?

Zaubersand (auch Mondsand genannt) kannst du im Spielwarengeschäft unter Kinetischer Sand finden. Da kleine und große Kinder das Spiel mit dem Sand einfach lieben, aber nicht immer das passende Wetter dafür ist, haben sich einige Firmen überlegt, wie sie Sand für drinnen herstellen können.

Aus ganz verschiedenen Zutaten, meist auf feinstem Sand basierend, entstand ein Sand, der den Namen kinetischer Sand trägt. Kinetisch deshalb, weil der Spielsand sich geschmeidig durch die Hände bewegen lässt und eher einer Knetmasse als dem klassischen Sand vom Spielplatz gleichkommt.

Kinetischer Sand: die Vorteile

Kinetischer bzw. Zaubersand klebt nicht, lässt sich viel besser formen als klassischer Sand und lässt sich nach dem Spielspaß ganz einfach wieder wegpacken; ohne Spuren zu hinterlassen.

Warum Zaubersand selbst herstellen?

DIY Zaubersand ist im Handumdrehen selbst gemacht und hat folgende Vorteile gegenüber gekauftem kinetischen Sand:

  • gesunde Zutaten, die bereits für die Kleinsten geeignet sind
  • schnelle Zubereitung
  • du sparst Geld
  • du entscheidest, wie der Sand aussehen soll (Farbe, Glitzer)

Wenn du deinen Zaubersand selbst herstellst, produzierst du genau die Menge, die du brauchst und entscheidest mit deinen Kindern, welche Farbe er haben soll oder welche Aufgabe er erfüllen soll. So braucht der Sand, aus dem ein Märchenschloss gebaut werden soll, möglicherweise Glitzerstaub, der Zaubersand für leckere Sandkuchen eine schokobraune Farbe.

Spielideen für Regentage_Bio Kuscheltiere_ChillnFeel

Zaubersand ganz einfach selbst herstellen

Maximal 5 Minuten und nur 2 Zutaten braucht es, um Zaubersand selbst herzustellen.

Die Zutaten für DIY Zaubersand

480 g Mehl
60 g Sonnenblumenöl (oder Babyöl)

Zusätze (optional)

Flüssige Lebensmittelfarbe
Glitzerpulver

Ruckzuck Zubereitung

Mehl und Öl verkneten (evtl. Glitzer bzw. Lebensmittelfarbe zugeben), fertig!

Der passende Spielplatz für den Zaubersand

Ein passender Spielplatz für deinen Zaubersand kann ein großer, leer geräumter Küchentisch sind, eine Waschwanne oder eine Wachsdecke sein.

Im Anschluss an das Spiel füllst du den Zaubersand am besten in eine verschließbare Box und den Sand, der auf Teppich oder Boden gelandet ist, saugst du auf. Die Kleidung der Kinder schüttelst du aus und im Handumdrehen sind alle Spuren vom sonntaglichen Indoor-Spielplatz beseitigt.

Das passende Sandspiel-Zubehör

Beim Sandspiel-Zubehör sind deiner und der Kreativität deiner Kinder keine Grenzen gesetzt. Hier ein paar Anregungen:

  • Ausstechformen
  • Kleine Becher
  • Löffel
  • Holzklötze
  • Spielzeugbagger
  • Murmeln

Zaubersand aufbewahren

Du kannst den Zaubersand in einer verschlossenen Box oder abgedeckten Backschüssel einige Wochen aufbewahren, wie DIY Kinderknete auch. Wenn der Sand anfängt unangenehm zu riechen, solltest du ihn allerdings ersetzen.

Merk dir die Anleitung

Zaubersand selbst herstellen_DIY Mondsand_Kinetischer Sand_nichtnurmama.de

Mit Klick auf die Grafik kannst du unsere Anleitung für DIY Zaubersand ganz einfach auf einer der Pinterest Pinnwände speichern. Denn du weißt ja, wie das als Mama ist. Die kreativen Ideen kommen und gehen. Wenn man nicht alles notiert oder speichert, verbummelt man einen Regensonntag ganz schnell ohne die passende Spielidee. Auf unserem Pinterest Account findest du übrigens noch ganz viele andere kreative Spielideen mit Kindern. Jetzt inspirieren lassen!

2 Kommentare

  • Bea sagt:

    Diese Idee für Spielsand ist super. Hatte den „Indoor-Sand“ schon mal mit einer Gruppe von Kindern ausprobiert – alle waren erst etwas skeptisch(„was, hier drinnen mit Mehl/“Sand“ spielen? „)Doch die Skepsis wich bald einer ruhigen Begeisterung und einige konnten fast nicht mehr aufhören, so vertieft waren sie in ihr Spiel mit dem „Indoor-Sand“!
    Dichten Bodenschutz(Plastik oder Malerplane) und Tuch auf Tisch(Baumwolle!) und Sand in Ein grosses, quadratisches Kuchenblech, so lässt sich später alles gut entfernen und ausschütteln!Danach mache ich aus dem Sand Kinder-Knete!

    • Martina sagt:

      Liebe Bea! Vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, meine Kinder lieben den Sand auch. Erst dachte ich auch, das würde eine riesen Sauerei geben, aber es wird nur auf dem Küchentisch gespielt und im Anschluss räumt der Staubsauger auf. Meine Jungs lieben es, ihre kleinen Spielzeugbagger vollzuladen, kleine Perlen als Schätze zu vergraben und Sandberge zu bauen. Welche Rezept nutzt du denn im Anschluss für Knete? Wir lagern den Sand meist eine ganze Weile und nutzen ihn noch mehreren Male, aber die Idee mit der Knete gefällt mir auch. Lieber Gruß, Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.