Der Großteil unserer Kuscheltiere von aus bio-zertifizierter Tangüis Baumwolle von Hand in den peruanischen Bergen gestrickt. Tangüis Baumwolle gilt als der kleine Bruder unserer Pima Baumwolle, der Königin aller Baumwollarten. Lernt die feine Baumwolle in diesem Beitrag kennen.

Tangüis Baumwolle | Rein weiße Naturfasern aus Südperu

Oro Blanco – Das weiße Gold – wird die besonders widerstandsfähige und weiche Baumwolle auch genannt, die Peru einst aus der Baumwollkrise verhalf und heute zu den besten Baumwollarten weltweit zählt. Mit einer Faserlänge zwischen 29 und 33 mm ist sie für uns der kleine Bruder unserer Bio Pima Baumwolle.

Eigenschaften der Tangüis Baumwollfaser

  • Haptik: sehr weich dank der langen Baumwollfasern
  • Thermik: extrem absorbierend
  • Langlebigkeit: besonders widerstandsfähig und langlebig
  • Anti-Allergen: natürlich farbig gewachsene Baumwolle ist besonders schonend für zu Irritationen neigende Babyhaut

Ursprung

1901 wurde Peru von einer Baumwollkrise erschüttert. Starker Pilzbefall legte den Anbau beinahme lahm. Gut 10 Jahre später gelang es dem Agrarexperten Fermín Tangüis eine Baumwollart zu züchten, die der Baumwollindustrie zu einem neuen Aufschwung verhalf. Tangüis Baumwolle charakterisiert sich durch etwa 40% längere Fasern, bricht weniger schnell und benötigt weniger Wasser als ihre Vorgänger.

Heute steht die nach Fermín benannte Baumwolle ganz oben auf der Liste peruanischer Exportgüter. Denn deren einzigartige Widerstandsfähigkeit überzeugt neben den Baumwollbauern auch die Textilindustrie.

Anbaugebiete

Anders als Pima Baumwolle, wird Tangüis (Gossypium barbadense tanguis) nicht im Norden, sondern in Zentral-Peru angebaut. Aufgrund ihres ausgedehnten Wurzelwerks, das tief in die Erde und damit zum Grundwasser reicht, ist ein Anbau auch in wasserarmen Regionen des peruanischen Küstenstreifens möglich.

Hauptanbaugebiete sind: Ancash, Lima, Ica, Arequipa.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.