Ein Zeckenbiss, wie gruselig! Mit dem passenden Zeckenschutz für Kinder kommt es erst gar nicht so weit.

Den Herbstwald mit Kind genießen ohne Zeckenbisse

Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als im Herbst über raschelnde, farbenfrohe Blätter durch den Wald zu streifen. Wäre da nur nicht die ständige Angst vor einem Zeckenbiss!

Nur was würden da die Eltern von Kindern sagen, deren Schützlinge Tag für Tag durch die Wälder ziehen? Waldkindergärten liegen voll im Trend und dies obwohl man um die Zeckengefahr weiß.

Doch würde es wohl keinen Waldkindergarten geben, wüsste man sich im Falle eines Zeckenbissen nicht zu helfen. Wie für alles, gibt es hier sehr wohl Tipps und Tricks für eine entsprechende Zeckenprophylaxe. Und dazu gehört mitunter der passende Zeckenschutz für Kinder.

Hier erfährst du, welche Formen der Zeckenprophylaxe es gibt und wie du herausfindest, welcher Zeckenschutz für dein Kind der Beste ist.

Zeckenschutz für Kinder_Herbstwald_nichtnurmama.de

Zeckenprophylaxe: so schützt du dein Kind vor Zeckenbissen

Du kennst deinen Feind und die Gefahren die von ihm ausgehen. Vielleicht weißt du auch schon, dass Zecken sich liebend gerne in Gräsern, Sträuchern, Bäumen und damit natürlich in Wäldern aufhalten.

Doch nein, die Zecke wartet nicht bluthungrig auf dein Kind, um in einem günstigen Moment zum Angriff zu schreiten. Vielmehr ist es dein Kind, das ahnungslos an einem Busch vorbeistreift und damit eine Zecke abstreift.

Auch beißt sich die Zecke nicht sofort an der ersten freien Hautstelle fest. Oftmals sucht sie Stunden nach der perfekten Stelle zum andocken.

Was lernen wir daraus? Wir müssen einfach nur dafür sorgen, dass die Zecke nicht auf die nackte Kinderhaut gelangt. Da sich dies jedoch nie vollends verhindern lässt, ist ein akribischer Ganz-Körper-Check nach jedem Waldabenteuer wichtig. Hier nun alles, was du zu einer effektiven Zeckenabwehr wissen musst.

Kleidung als Zeckenschutz

  1. Zieh deinem Kind gut schließende, langärmelige Kleidung an. Umso schwerer du es der Zecke machst, an nackte Haut zu gelangen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich für ihren Bluthunger einen anderen Wirt suchen muss.
  2. Wähle helle Kleidung, da du krabbelnde Zecken darauf sehr schnell entdeckst.
  3. Setze deinem Kind eine Kopfbedeckung auf, denn Zecken lieben Kinderköpfe.
Zeckenschutz_Kleidung für Kinder_Zeckenbiss_nichtnurmama.de

Synthetischer Zeckenschutz für Kinder

Autan, Hermes, Omiba und noch viele Marken mehr verkaufen Zeckensprays (für die Kleidung) und Lotionen (für die Haut) auf synthetischer Basis für Kinder. Die enthaltenen Wirkstoffe entscheiden letztlich darüber, ab welchem Alter welcher Insektenschutz angewandt werden darf.

Hier die wichtigsten Wirkstoffe im Überblick:

DEET: synthetisches Insektenschutzmittel, das für Kinder ab 8 Jahren geeignet ist.  DEET wird über die Haut aufgenommen. Daher Vorsicht bei Kindern mit Hautkrankheiten oder solchen, die ein extra sensibles Hautbild aufweisen.

Icaridin: synthetisches Insektenschutzmittel, das weniger stark von der Haut aufgenommen wird als DEET und ein wenig besser gegen Zecken wirken soll. Icaridin darf bei Kindern über 2 Jahren angewendet werden.

DMP: schützt weniger gut vor Zecken als der Wirkstoff DEET. Auch wird DMP eine erbgutverändernde Wirkung nachgesagt. Kinder unter 5 Jahren sollten einen DMP-basierten Zeckenschutz meiden.

Ethyl-Butylacetylaminopropionate: dieser Wirkstoff ist weniger giftig bei Aufnahme über die Haut als DEET und Icaridin, wirkt jedoch auch kürzer. Ethyl.B. darf mit Beginn des 2. Lebensjahres angewandt werden.

Zeckenschutz für Kinder_Zeckenschutzmittel_nichtnurmama.de

Natürlicher Zeckenschutz für Kinder

Synthetische Insektenschutzmittel weisen teilweise einen recht guten Schutz gegen Zecken auf. Ob du damit jedoch der Haut deines Kindes etwas Gutes tust? Langfristig gewiss nicht.

Aus diesem Grund bevorzugen immer mehr besorgte Eltern natürliche Zeckenschutz-Mittel. Und es gibt tatsächlich einige ätherische Öle und Fette, die Zecken so gar nicht gut leiden können.

Ätherische Öle gegen Zecken

Neben Citronella, Lemongras und Lavendel gibt es eine ganze Liste an ätherischen Ölen, die sich als Zeckenschutz eignen. Oftmals ist es jedoch die Mischung verschiedener Öle, die die ungeliebte Zecke auf Abstand hält (Rezepte findest du bei Margareta Ahrer).

Ätherische Öle stellen eine natürliche Alternative zu klassischen Zeckensprays da, allerdings solltest du hier darauf achten, ob dein Baby bzw. Kind die intensiv duftenden Öle verträgt.

Kokosöl wirkt wie Knoblauch auf Vampire

Reagiert dein Kind negativ auf den Kontakt mit ätherischen Ölen, ist rein natives Kokosöl (unraffiniert) eine gute Alternative. Zecken mögen nämlich den Geruch der im Kokosöl enthaltenen Laurinsäure nicht.

Liegen keine Unverträglichkeiten vor, kannst du die Wirkung von Kokosöl durch die Zugabe von ätherischen Öle noch verstärken.

Zeckenschutz für Kinder_Fuchs_Waldbewohner_ChillnFeel

Homöopathie statt FMSE-Impfung: die Zeckenbissfieber-Nosode

Die Zeckenbissfieber-Nosode basiert auf der Gabe von Globuli. Diese sollen die Wahrscheinlichkeit eines Zeckenbisses senken und damit das Risiko, sich mit FMSE zu infizieren. Wie so oft bei der Homöopathie, gibt es hierfür keine Garantie. Allenfalls eines scheint sicher: der Körper deines Kindes wird durch die Nosode auf ein mögliche Erkrankung vorbereitet, sodass er im Falle einer Infektion besser damit umgehen kann.

Zeckenbissfieber-Nosode

Anwendungszeitpunkt: 1x pro Saison
Potenz: C 200
Gabe: je 3 Globuli im Abstand von 15 Minuten

Der Ganzkörper-Check

Der wohl sicherste Zeckenschutz für Kinder nach einem ausgiebigen Waldspaziergang ist der Ganzkörper-Check. Für dein Kind heißt das also raus aus der Kleidung und ab zur Inspektion. Achte besonders auf folgende Körperstellen: Kniekehlen, Bauch, Brust, Schritt, Kopf, Haaransatz und Nacken; denn da beißen sich Zecken gerne fest.

Tückisch sind vor allem kleine Larven und Nymphen, da diese sehr klein und hellbraun sind. Sieht man nicht genau hin, könnte man diese durchaus mit Sommersprossen verwechseln.

Wie Zecken töten

Hier nun eine etwas unangenehme Aufgabe, die jedoch notwendig ist, um die Gefahr eines Zeckenbisses vollständig aus dem Weg zu träumen. Zecken sind hartnäckig, doch so kannst du sie töten:

  • zerdrücken mit einem festen Gegenstand: wickle die Zecke in ein Stück Papier und fahre mit einem Glas fest darüber
  • 40% Alkohol, Chlor und Sagrotan töten Zecken
  • anzünden

Die Kleidung richtig reinigen

Willst du ganz sicher gehen, dass keine Zecken auf der Kleidung deines Kindes zurückbleiben, wasche diese bei mindestens 60°C oder wirf die Wäsche in den Trockner.

Bei den Wirkstoffen synthetischer Zeckenschutzmittel habe ich mich auf die Informationen von Elternwissen.com gestützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.